Über uns

Der im Jahre 1900 gegründete W.K.St.V. Unitas Berlin ist eine wissenschaftliche, katholische, nichtschlagende und nichtfarbentragende Studentenverbindung.

Unser Verein wird im Wesentlichen von den Aktiven (Studenten) gestaltet, und von den Alten Herren (ehemaligen Aktiven, heutigen Akademikern) finanziert. Alt und Jung unterstützen sich gegenseitig – ein Austausch über Generationsgrenzen hinweg, den es so nur in den Verbindungen gibt.

Gemeinsam organisieren wir Vortragsabende aus allen denkbaren Fachgebieten, um über den Tellerrand unseres jeweiligen Studienfaches hinauszublicken und unseren Horizont zu erweitern, pflegen Traditionen wie z.B. das Singen studentischen Liedguts und legen Wert darauf, gemeinsam eine Atmosphäre zu schaffen, die das Schließen lebenslanger Freundschaften fördert.

Wir setzen uns ein für eine christliche Lebensführung, zu der Toleranz, humanitäres Denken, soziales Engagement und Zivilcourage gehören. Bildungsstreben als Lebenshaltung fördern wir in fächerübergreifender wissenschaftlicher Auseinandersetzung.

Gegen Studentenverbindungen existieren viele Vorurteile, und tatsächlich sollte man genauer hinsehen, mit wem man es zu tun hat.

Unser Verein fußt auf christlichen Werten. Deshalb gehören Fechtpartien und Alkoholexzesse nicht zu unserem Programm. Stattdessen leben wir für die Wissenschaft, Freundschaft über die Studienzeit hinaus und machen uns für christliche Werte stark.

Daraus ist eine in Freundschaft verbundene Lebensgemeinschaft zwischen den Studierenden und den im Berufsleben stehenden ehemaligen Studenten erwachsen.